Home // VERANSTALTUNGEN // EVENTKALENDER
DER CLUB VERANSTALTUNGEN RESTAURANT MEMBERS ONLY KONTAKT
abonnierenheute2018201720162015201420130

<September 2017
MoDIMiDoFrSaSo
28293031010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293001
Oktober 2017
MoDIMiDoFrSaSo
25262728293001
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405
>November 2017
MoDIMiDoFrSaSo
30310102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930010203

September 2017


Sonntag, 3.9.
11.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 75,00 €
ausverkauft
Charity Cup „Berlin‘s next Tennis Talent 2017”
Das Tennis-Event des Jahres im International Club Berlin mit Lennart Kleeberg!
Details

Zum 7-jährigen Jubiläum wird in diesem Jahr der CHARITY CUP "Berlin's next Tennis Talent" am 3. September für einen ganz besonderen jungen Sportler veranstaltet.

In diesem Jahr werden wir unserem Leitspruch "Berlin's next Tennis Talent" wieder gerecht und haben uns für einen jungen Nachwuchsspieler entschieden, der zur Zeit das absolute Non-Plus-Ultra in Berlin und deutschlandweit ist:

Lennart Kleeberg ist "Berlin's next Tennis Talent" 2017

Auch dieses Jahr begann wieder mit der Suche nach "Berlin's next Tennis Talent" für den 7. CHARITY CUP von Georgina Löprich-Gräßler im International Club Berlin. Ein Kandidat war aber in Zusammenarbeit mit den Landestrainern Bernd Süßbier und Barbara Ritter schnell gefunden:

Lennart Kleeberg, Jg. 2002, vom BSV 92. Deutscher Vizemeister U14 und TVBB Verbandsmeister U14. Aber nicht nur seine sportlichen Erfolge sprechen für ihn, sondern auch seine nette, bodenständige Art und seine sehr sympathischen Eltern.

Am 03.09.2017, wie immer traditionell der letzte Sonntag der Sommerferien, ab 11.00 Uhr wird Lenni dann mit mehreren Berliner Tennisspielern wie Linda Fritschken, Sascha Weiss, Florian Jeschonek, Lena Rüffer, Juliane und Felix Triebe, Philipp Eberhard, Jonas Hartenstein und vielen Anderen, die schon beim Charity Cup in den letzten Jahren aufgeschlagen haben, seinen großen Tag im Mittelpunkt des Turniers erleben. Zuschauer sind herzlich willkommen!

Wie immer spielen wir ein Mixed-/Doppel-Turnier, bei dem immer ein Clubmitglied mit einem berliner Profispieler antreten wird. Das Turnier startet um 11.00 Uhr und das Show Match der Pro's ist für ca. 14.45 Uhr geplant. Im Anschluss daran findet die große Siegerehrung statt.

Der Erlös des Turniers geht natürlich an das junge Talent, dasdamit ein wenig Unterstützung im Trainings- und Turnieralltag erhält.

Es haben wiederum viele namenhafte aktive Berliner Pro-Tennisspieler/innen ihre Teilnahme zugesagt und freuen sich, diese Initiative der Nachwuchs-Förderung unterstützen zu können.

Wie in den Vorjahren wird ein Mixed-/Doppelturnier ausgetragen, bei dem allen Beteiligten natürlich mehrere Matches garantiert sind. Für das leibliche Wohl wird in Form eines Snack-Buffets und Getränken gesorgt. Das Startgeld beträgt 65,00 € und beinhaltet die vollständige Verpflegung, Preise für den 1.-3. Platz sowie die komplette Turnierbetreuung.

Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich rechtzeitig unter info@gl-tennis-coaching.com oder direkt bei Organisatorin Georgina Löprich an.

Bitte vor Ort bezahlen!





Montag, 4.9.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Donnerstag, 7.9.
17.45 Uhr
Preis für Mitglieder: 25,00 €
Preis für Gäste: 35,00 €
freie Plätze: 18
Führung durch „Die Sammlungen. The Collections. Les Collections“ im Hamburger Bahnhof
Werke von Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg, Cy Twombly und Andy Warhol.
Details

Die Sammlung von Erich Marx und die Geschichte des Hamburger Bahnhofs – Museum für Gegenwart – Berlin sind eng miteinander verbunden. Das Museum wurde 1996 mit der Sammlung Marx eröffnet, nachdem der Architekt Josef Paul Kleihues das ehemalige Bahnhofsgebäude umfassend rekonstruiert und im Osten mit einer großen tonnengewölbten Gemäldegalerie erweitert hat. In ihrem Kernbestand konzentriert sich die Sammlung Marx auf Werke weltberühmter Künstlerpersönlichkeiten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, darunter Joseph Beuys, Anselm Kiefer, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg, Cy Twombly und Andy Warhol. Von ihnen erwarb Erich Marx Werkgruppen von höchster Qualität und ergänzte diese Auswahl kontinuierlich mit Werken zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler. Die Werke der Sammlung Marx werden in zum Teil temporären, zum Teil dauerhaften Präsentationen gezeigt.

Sammlung Marx
Die dauerhafte Präsentation von Hauptwerken des Künstlers Joseph Beuys im Westflügel des Museums, findet derzeit eine Erweiterung in der Kleihueshalle. Denn die jüngste Erwerbung des Sammlers, das Environment „Das Kapital Raum 1970-1977“, 1980 von Joseph Beuys für die Venedig Biennale geschaffen, ist nun dauerhaft hier installiert. Ihr Entstehungskontext wird durch eine Reihe von Filmdokumenten verdeutlicht, die zentrale Aktionen des Künstlers aus den Jahren 1968 bis 1971 zum Gegenstand haben. Sie zeigen die radikale Konsequenz seiner Überzeugung, Kunstproduktion als „Soziale Praxis“ zu verstehen, die darauf zielt, die Entfremdung zwischen Mensch und Umwelt zu überwinden.

Ort: Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin

Die Teilnehmeranzahl ist auf 25 begrenzt und wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Anmeldungen Clubmitgliedern wie immer bevorzugt behandeln werden. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Freitag, 8.9.
18.00 Uhr
Family BBQ
Jeden zweiten Freitag eines Monats treffen wir uns auf unserer schönen Terrasse! Parallel wird gegrillt. Auf Grund der Wetterprognose findet in dieser Woche keine Kinderbetreuung statt.
Details

Unser Restaurant wird jeden Freitagabend ab 18.00 Uhr den Grill anfeuern und uns zum Auftakt des Wochenendes mit einem saisonalen BBQ verwöhnen!

Unsere "Open Bar" wird in den Sommermonaten nach draußen verlagert.

Denn jeden zweiten Freitag eines Monats heißen wir unsere Clubmitglieder auf unseren Terrassen zu sommerlichen Drinks willkommen!

Nach vorheriger Anmeldung auch mit Kinderbetreuung während des BBQ´s. Daran können max. 20 Kinder teilnehmen.

Ort: International Club Berlin

Unser Restaurant bittet um Anmeldungen unter Tel. 030 30672223 oder restaurant@ic-b.de.





Sonntag, 10.9.
11.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 10,00 €
4. Mixed-Turnier
Geselliges Mixed-Tennis-Turnier für alle Mitglieder ab 16 Jahren.
Details

Wie jeden Sommer treffen sich die Tennisspieler des Clubs zu vier Mixed-Turnieren. Traditionell bieten unsere Mixed-Turniere besonders neuen Mitgliedern eine schöne Gelegenheit, andere Spieler kennenzulernen, denn im Vordergrund steht dabei nicht die Spielstärke, sondern die Freude am Tennisspielen.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum vorhergehenden Donnerstag verbindlich im Clubsekretariat oder an der Wache an.

Bitte vor Ort bezahlen!





Montag, 11.9.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Mittwoch, 13.9.
19.00 Uhr
Lesung mit Peter Littger: The Devil lies in the Detail
Speaking English is sometimes too high for you? And you still have an allday problem with the devil in the detail? More help is on the way!
Details

Denn nach dem überwältigenden Erfolg seines Nr.-1-Bestsellers »The devil lies in the detail« legt SPIEGEL-ONLINE-Kolumnist Peter Littger glücklicherweise nach: Pünktlich zur Urlaubszeit nimmt er uns wieder mit auf seine unterhaltsamen und hintergründigen Reisen zwischen den Sprachen. Mit viel Humor beschreibt er in seinen kurzweiligen Alltagsgeschichten erneut die häufigsten Patzer, die uns passieren, wenn wir Englisch sprechen, widmet sich diesmal ausführlich typisch deutschen Redewendungen und den besten Varianten, sie zu übersetzen – und vermittelt nicht zuletzt jede Menge nützliches Hintergrundwissen über die kulturellen Unterschiede zwischen England, den USA und der deutschsprachigen Welt.

Mehr Spaß können Englisch-Nachhilfestunden nicht machen: »The devil lies in the detail« – not only a Must-have but also a fun read.

Peter Littger, geboren 1973 in Aachen, verbrachte einen Teil seiner Schulzeit in einem englischen Internat. Er studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Nordamerikawissenschaften in Berlin sowie Soziologie, Literatur und Medienökonomie an der London School of Economics. Anschließend war er Redakteur der »Zeit«, Gründungsredakteur des Magazins »Cicero« sowie in verschiedenen Positionen im Verlag Gruner+Jahr. Heute ist er als Berater für Medieninhalte in vielen Ländern tätig. Im Ehrenamt hat er das »George Weidenfeld Stipendium« für deutsche und britische Journalisten aufgebaut, war Beauftragter des Auswärtigen Amts für deutsch-britische Jugendbeziehungen und gehört der Jury des »Bundeswettbewerbs Fremdsprachen« an. Seit 2013 schreibt er für Spiegel Online die erfolgreiche Sprachkolumne »Fluent English«.

Ort: International Club Berlin

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme. Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Donnerstag, 14.9.
16.00 - 18.00 Uhr
ICB Buchclub
Monatlicher Austausch für alle literaturinteressierten Mitglieder.



Samstag, 16.9.
19.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 79,00 €
Preis für Gäste: 99,00 €
Oktoberfest
O‘ zapft is!
Details

Feiern Sie mit uns das traditionelle Oktoberfest mit Festbier und bayerischen Schmankerln und großartiger Live Musik. Dieses Mal mit dem sensationellen Damenorchester Salome.

Tracht ist erwünscht, aber keine Pflicht!

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an. Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen!

Der Preis ist inkl. zünftigen, bayerischen Speisen und Festbier sowie weiteren Getränken.





Sonntag, 17.9.
10.30 Uhr
Preis für Mitglieder: 50,00 €
Preis für Gäste: 50,00 €
freie Plätze: 21
ICB Golf-Turnierserie
Monatliche ICB Wochenend-Golfrunde (vorgabewirksam) im Golf- und Country Club Seddiner See.
Details

Zwischen Mai und September bieten wir in Kooperation mit dem Golf- und Country Club Seddiner See Golfrunden für Mitglieder des ICB und deren Gäste an.

Ort: Golf- und Country Club Seddiner See (Südplatz), Zum Weiher 44, 14552 Michendorf

Bitte melden Sie sich unter Angabe Ihres Golfclubs schriftlich im Clubsekretariat an.




Sonntag, 17.9.
11.00 - 15.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 25,00 €
Preis für Gäste: 30,00 €
Jugendclubmeisterschaft
Das große Tennis-Abschlussturnier für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen.
Details

Zu diesem Turnier sind Kinder und Jugendliche aller Altersklassen herzlich willkommen. Unsere Trainer sorgen mit verschiedenen Spielformen dafür, dass sowohl bei älteren, als auch jüngeren Spielern der Spaß nicht zu kurz kommt.

Spielleitung: Georgina Löprich

Bitte melden Sie Ihre Kinder bis spätestens eine Woche vor dem Turnier schriftlich im Clubsekretariat an. Die Mindestteilnehmerzahl für dieses Turnier sind 14 Kinder.

Ort: International Club Berlin

Der Preis ist inkl. Spielleitung und Getränke.





Montag, 18.9.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Dienstag, 19.9.
18.00 Uhr
abgesagt
Ladies Only
„Ladies Only“, unsere Veranstaltungsrunde nur für weibliche ICB Mitglieder und ihre Gäste, bietet Gelegenheit zum Kennenlernen und bereichernden Gedankenaustausch. Wir bitten um eine kurze Teilnahmebestätigung.
Details

Allmonatlich treffen sich die „Ladies“ zum Smalltalk in ungezwungener Atmosphäre in der Officers‘ Bar.

Ein lockeres Beisammensein in behaglicher Atmosphäre. Vorträge bemerkenswerter Frauen. Inspirierende Gespräche.

Nutzen Sie diese lockere Runde bei Getränken und kleinen Snacks für anregende Diskussionen und neue Bekanntschaften. Während der „Ladies Only“-Night erhält jeweils eine Dame die Gelegenheit, in einem kurzen Vortrag über interessante Begebenheiten beruflicher oder privater Natur zu berichten. Hiermit schaffen wir einen schönen Rahmen für weitere, charmante Gespräche.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Ort: International Club Berlin





Mittwoch, 20.9.
19.30 Uhr
abgesagt
Vortrag: Parfumeur, der unbekannte Künstler
Alle kennen Parfum, fast jeder benutzt es, jedoch kaum einer weiß wer und wie es heutzutage kreiert wird. Der Parfümexperte Thorsten Biehl nimmt Sie mit in die geheimnisvolle Welt der Parfumeure.
Details

Sie bekommen einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der Parfümhersteller, riechen wichtige Rohstoffe, lernen die Kreationen einiger der derzeit erfolgreichsten Parfümeure kennen, und hören eine Vielzahl von Anekdoten und Wissenswertes aus ihrem Arbeitsalltag.

Wie wir jüngst in der Verfilmung von Süskinds Roman "Das Parfüm" lernten, war es im 18. Jahrhundert ein äußerst seltener und ehrbarer Beruf, der seine kostbaren Kreationen nur dem Adel und der reichen Bürgerschicht anbot. Jedoch verschwand der Parfümeur seit Anfang des 20. Jahrhunderts weitgehend aus dem Rampenlicht der Öffentlichkeit und überließ bekannten Modeschöpfern das Feld.

Nachdem die Globalisierung auch diesen Wirtschaftszweig erfasst hat, besteht das heutige Parfümangebot aus einer schier unendlichen Zahl von Marken, die überall zu kaufen und für jedermann erschwinglich sind. Die meisten davon gehören einer Hand voll multinationaler Kosmetikkonzerne, die diese Produkte industriell fertigen und weltweit vermarkten. Trotzdem haben es einige Parfümhersteller und Parfümerien geschafft, einen kreativen Freiraum zu schaffen, indem der künstlerische Anspruch und die Persönlichkeit des Parfümeurs im Vordergrund stehen und die für Parfumliebhaber notwendige Kreativität und Qualität bieten kann.

Über Thorsten Biehl

Als Sohn des Parfümeurs Henning Biehl, wurde ihm die Leidenschaft für Düfte schon in die Wiege gelegt. Über 16 Jahre arbeitete er bei einem der führenden Duftherstellern der Welt in der Entwicklung und Vermarktung von Parfüm, davon über 10 Jahre in Mexiko und New York. Thorsten Biehl gründete ein Parfümhaus, um dem künstlerischen Anspruch der Parfümerie gerecht zu werden. Er beauftragte ausgewählte, international anerkannte Parfümeure, außergewöhnliche Düfte zu kreieren, ohne sie dabei inhaltlich einzuschränken. Die interessantesten Kreationen hat er in seiner einzigartigen Kollektion zusammengefasst.

Ort: International Club Berlin

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme. Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Sonntag, 24.9.
17.00 Uhr
Wahlabend im ICB
Get Together mit Live-Übertragung der ersten Hochrechnungen!
Details

Ein Members Viewing anlässlich der Bundestagswahl 2017.

Ort: International Club Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme!





Montag, 25.9.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.


Montag, 25.9.
18.30 Uhr
Britischer Salon
Die neue Event-Serie in Kooperation mit der British Chamber of Commerce und dem British Hub mit dem vorrangigen Ziel, die deutsch-britische Gemeinschaft/Partnerschaft insbesondere vor dem Hintergrund des Brexit´s zu fördern – ein lockeres Get Together in unserer Officers‘ Bar.
Details

Über den Britischen Salon
Das Ziel des Britischen Salons ist die Vertiefung der Britischen und Deutschen Gemeinschaft. Er bietet Britischen und Deutschen Unternehmen, Entrepreneurs und Mitgliedern des ICB’s sowie des BCCG eine Plattform zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken.

Wir freuen uns auf einen Abend mit anregenden Diskussionen und bereichernden Gesprächen in ungezwungener Atmosphäre.

Der Britische Salon wird von dem British Chamber of Commerce in Deutschland initiiert und organisiert und findet nach den Regeln des Chatham House statt.

Über den Brtitish Chamber of Commerce in Germany e.V. (BCCG)
Der BCCG ist mit seinen 900 Mitgliedern die größte Britisch-Deutsche wirtschaftliche Netzwerk-Organisation in Europa und wurde 1919 gegründet. Sein Ziel ist die Stärkung der Britisch-Deutschen Wirtschaftsbeziehungen und die Förderung von Deutschen und Britischen Investitionen in den jeweiligen Ländern. Mit seinen zehn ehrenamtlichen, regionalen Komitees organisiert der Verein viele Veranstaltungen.

Natürlich werden Ihnen an dem Abend neben den anregenden Gesprächen auch typisch Britische Speisen und Getränke auf Selbstzahlerbasis angeboten.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Freitag, 29.9.
19.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 24,00 €
ICB Jour Fixe
Clubabend bei einem gemütlichen Essen.
Details

Initiiert durch unser langjähriges Mitglied Klaus Meyer wurde die alte Tradition eines regelmäßigen Treffens wieder aufgegriffen. Am letzten Freitag im Monat gibt es die Gelegenheit, bei einem geselligen Essen zusammenzukommen, sich mit regionalen Köstlichkeiten aus der Küche von unserem Restaurant Lutter & Wegner verwöhnen zu lassen und einen schönen Abend im Club zu verbringen. Kleine Vorträge zu unterschiedlichen Themen sorgen dabei für viel Gesprächsstoff.

Ab 19.00 Uhr können Sie sich bei einem kleinen Empfang austauschen, das Essen beginnt um 19.30 Uhr.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich der bestehenden Runde anzuschließen.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum vorhergehenden Dienstag verbindlich im Clubsekretariat an.



Oktober 2017


Montag, 2.10.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Dienstag, 3.10.
14.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 15,00 €
abgesagt
2. Berliner Tie Break Cup
In Zusammenarbeit mit dem Tennisverband Berlin Brandenburg.
Details

Die Berliner Tennis-Community rückt zusammen: Ein Event für alle, von Profi bis Anfänger, von jung bis alt. Neben der sportlichen Herausforderung geht es bei diesem Turnier vor allem um den Spaß am Tennis – gemeinsames Doppel oder Mixed spielen UND mit vielen bekannten und noch nicht bekannten Gesichtern einen guten Abend verbringen. Für alle, die unseren tollen Sport lieben, genau das Richtige!

Turnierausschuss: Roland Goering, André Gräßler, Georgina Löprich-Gräßler

Wettbewerbe: Damen-Doppel, Herren-Doppel, Mixed

Ort: International Club Berlin

Nenngeld: 15€ pro Person und Konkurrenz

Bitte melden Sie sich bis zum 26. Juli schriftlich an bei Roland Goering (TVBB) Tennis.Berlin@gmx.com.





Donnerstag, 5.10.
19.30 Uhr
abgesagt
Vortrag: Mein-Fernbus – Eine Erfolgsgeschichte
Unser Clubmitglied Panya Putsathit, einer der Gründer von Mein-Fernbus weiht uns in sein Erfolgsgeheimnis ein.
Details

Die Idee für die Gründung eines Fernbusunternehmens kam an einem recht ungewöhnlichen Ort ins Rollen: Torben Greve und Panya Putsathit sitzen 2001 gemeinsam im „Karriere-Express“ der Deutschen Bahn auf dem Weg zu einem Assessment-Center des Konzerns in Berlin.

Nachdem sie sich einige der im Zug angebotenen Vorträge zu den verschiedenen Karriereoptionen bei der Bahn angehört haben, ziehen sie sich ins Bordrestaurant zurück. Dort kommt das Gespräch wie so oft auf das Thema Fernbusse. Die hatten Greve und Putsathit während eines gemeinsamen Studienaufenthalts in England kennen und schätzen gelernt und sich seither darüber gewundert, dass ein solches Angebot in Deutschland quasi nicht existiert. Dem wollen die beiden BWL-Absolventen ein Ende bereiten – und die Entscheidung dazu fällt just an diesem Tag im ICE.

Von der Bahn zum Fernbus

Bevor es losgehen kann, müssen aber noch einige rechtliche Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. Da die politischen Mühlen bisweilen langsam mahlen, suchen die beiden sich erst einmal anderweitig Beschäftigung: Panya Putsathit wird Unternehmensberater bei Accenture, wo er unter anderem an einem Projekt zur Konzeption und Einführung des neuen Vertriebssystems der Deutschen Bahn mitarbeitet. Später wechselt er zur eBay-Tochter PayPal. Dort gestaltet er eCommerce-Plattformen und leitet Projekte im Bereich der Kundenservice und -akquise.

Im Jahr 2011 wurde MeinFernbus gegründet
Torben Greve wird erst Mitarbeiter und später Leiter des Linienmanagements der Fernverkehrssparte der Bahn und verantwortet dort die Fahrpläne des Fernverkehrs. Später gründet und leitet er für das Unternehmen die Einführung des eTicketing-Projekts „Touch & Travel“. Im Jahr 2008 macht er sich als Unternehmensberater selbstständig und leitet Strategieprojekte für verschiedene nationale und internationale Verkehrsunternehmen.

Das Projekt „Fernbus“ behalten Greve und Putsathit aber stets im Blick und verfolgen interessiert das politische Geschehen rund um dieses Thema. Als Ende 2011 dann der Gesetzentwurf zur Liberalisierung des Fernbuslinienverkehrs beim Bundestag eingereicht wird, ist es soweit: Die beiden beschließen, ihre Jobs aufzugeben, um sich voll und ganz auf den Fernbus und die Gründung ihres eigenen Unternehmens konzentrieren zu können. In den darauf folgenden Monaten werden der Businessplan finalisiert, Investoren gefunden und die Grundsteine für den operativen Betrieb gelegt. Im Juni 2011 wird dafür in Berlin offiziell die MFB MeinFernbus GmbH gegründet.

Das Berliner Unternehmen erobert von Anfang an die Marktführerschaft, nach der Fusion mit dem 2. im deutschen Markt wird heute ganz Europa durch die Marke Flixbus bedient.

Ort: International Club Berlin

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme! Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Sonntag, 8.10.
12.00 Uhr
Meet the Press
NDR- und Arte-Moderator Thomas Kausch im Gespräch mit Meinungsmachern. Dieses Mal mit dem Diplomaten-Ehepaar Gerlind und Peter Rothen.
Details

Soeben ist der deutsche Generalkonsul in Shanghai, Peter Rothen, zusammen mit seiner Frau Gerlind von seinem letzten Posten nach Berlin zurück gekehrt. Peter Rothen begann seine Karriere 1980 im Auswärtigen Amt in Bonn. Rasch folgten Stationen an diversen Botschaften - u.a. in Südafrika, wo er seine Frau kennenlernte. Von 2009 bis 2014 war Peter Rothen deutscher Generalkonsul in San Francisco, dessen Amtsbezirk von Hawaii bis Montana, von Alaska bis Nordkalifornien reicht. 2014 dann wechselten die Rothens nach China. Insbesondere im vergangenen Jahrzehnt war der studierte Wirtschaftswissenschaftler damit an den Schnittstellen der Zukunft postiert, dem Silicon Valley und Shanghai.

Von diesen Erfahrungen, von einem Leben in und für den diplomatischen Dienst, erzählen Gerlind und Peter Rothen spannend und humorvoll. Am 8. Oktober um 12.00 Uhr im Gespräch mit Thomas Kausch. Gelegenheit natürlich auch über die Bundestagswahl ein Woche zuvor zu sprechen und Deutschlands Rolle in der Welt.

Ort: International Club Berlin

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme! Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Montag, 9.10.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Donnerstag, 12.10.
16.00 - 18.00 Uhr
ICB Buchclub
Monatlicher Austausch für alle literaturinteressierten Mitglieder.



Montag, 16.10.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Dienstag, 17.10.
18.00 Uhr
Ladies Only
„Ladies Only“, unsere Veranstaltungsrunde nur für weibliche ICB Mitglieder und ihre Gäste, bietet Gelegenheit zum Kennenlernen und bereichernden Gedankenaustausch. Wir bitten um eine kurze Teilnahmebestätigung.
Details

Allmonatlich treffen sich die „Ladies“ zum Smalltalk in ungezwungener Atmosphäre in der Officers‘ Bar.

Ein lockeres Beisammensein in behaglicher Atmosphäre. Vorträge bemerkenswerter Frauen. Inspirierende Gespräche.

Nutzen Sie diese lockere Runde bei Getränken und kleinen Snacks für anregende Diskussionen und neue Bekanntschaften. Während der „Ladies Only“-Night erhält jeweils eine Dame die Gelegenheit, in einem kurzen Vortrag über interessante Begebenheiten beruflicher oder privater Natur zu berichten. Hiermit schaffen wir einen schönen Rahmen für weitere, charmante Gespräche.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Ort: International Club Berlin





Mittwoch, 18.10.
18.00 Uhr
Vernissage: Markus Fräger
In Kooperation mit der Galerie Friedmann-Hahn präsentieren wir einige seiner Bilder.
Details

Seine Bilder spiegeln eine Symbiose aus früheren Epochen und Moderne. In leidenschaftlicher, virtuoser Malerei setzt Markus Fräger scheinbar alltägliche Momentaufnahmen in barocker Sinnlichkeit um.

Der Kölner Künstler spielt in der ersten Liga zeitgenössischer Maler.

„Was soll der Maler malen?, das ist doch die Frage“, fragt sich der Künstler und setzt fort „wenn doch schon alles gemalt ist.“ Das sagt er so, als meine er: Wenn doch schon alles gesagt ist.

In seinem Atelier lehnen verschiedene seiner Großformate aufgestellt an der Wand inmitten von Farben und einem wahren Meer unterschiedlichster Fotografien. Mit Eifer erklärt er den Hintergrund seiner Kunst. „Künstler haben mit Ihrer Malerei doch von jeher versucht, sich und den Betrachtern ihrer Bilder, Gott und die Welt zu erklären. Göttliche Fügung als Bedingung allen Menschseins, und die Fragen daran, behandelt in den Mythologien, waren die großen Themen der Kunst. Alle Auseinandersetzung mit menschlicher Existenz hat bis zur Auflösung der gegenständlichen Malerei in der Abstraktion bis hin zum revolutionären Werk eines Joseph Beuys stattgefunden.“ Dennoch: Wer so großes Talent besitzt, Kreativität und Berufung verspürt, muss malen. Das ist Frägers Antrieb.

In Markus Frägers Arbeiten hat es oft den Anschein, als sei die barocke Bildsprache in der modernen Lebenswelt angekommen. Beim Betrachter lösen gestaltete – vermeintliche - Alltagssituationen eine gewisse Ratlosigkeit aus. Denn die Malerei Frägers, die Anatomie, Perspektivität und Bildkomposition beherrscht, oszilliert zwischen Gefallen und Irritation.

Ort: International Club Berlin

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme! Auch Ihre Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.





Freitag, 20.10.
18.00 Uhr
Open Bar
Unsere Verabredung am dritten Freitag im Monat auf den einen oder anderen feinen Drink in unserer Officers‘ Bar. Heute möchten wir mit Ihnen allen gemeinsam unsere neuen Mitglieder sehr herzlich willkommen heißen!
Details

In der Wintersaison (von Oktober bis April) hat unsere legendäre Bar wieder für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf das zahlreiche Erscheinen vieler Mitglieder und deren Gäste.

Ort: International Club Berlin





Montag, 23.10.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Freitag, 27.10.
19.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 24,00 €
ICB Jour Fixe
Clubabend bei einem gemütlichen Essen.
Details

Initiiert durch unser langjähriges Mitglied Klaus Meyer wurde die alte Tradition eines regelmäßigen Treffens wieder aufgegriffen. Am letzten Freitag im Monat gibt es die Gelegenheit, bei einem geselligen Essen zusammenzukommen, sich mit regionalen Köstlichkeiten aus der Küche von unserem Restaurant Lutter & Wegner verwöhnen zu lassen und einen schönen Abend im Club zu verbringen. Kleine Vorträge zu unterschiedlichen Themen sorgen dabei für viel Gesprächsstoff.

Ab 19.00 Uhr können Sie sich bei einem kleinen Empfang austauschen, das Essen beginnt um 19.30 Uhr.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich der bestehenden Runde anzuschließen.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum vorhergehenden Dienstag verbindlich im Clubsekretariat an.


anmelden



Montag, 30.10.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.

November 2017


Mittwoch, 1.11.
17.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 8,00 €
Preis für Gäste: 10,00 €
freie Plätze: 27
Führung im Kunsthaus Huth
Freuen Sie sich auf die Ausstellung „Serielle Formationen“ von Daimler Contemporary Berlin – eine Re-Inszenierung der ersten deutschen Ausstellung internationaler minimalistischer Tendenzen.
Details

Die Ausstellung „Serielle Formationen“, kuratiert 1967 von Peter Roehr und Paul Maenz für die Studiengalerie der Universität Frankfurt, kann als eine der ersten deutschen „Minimal“-Ausstellungen bezeichnet werden. Die Daimler Art Collection unternimmt – im Gefolge der eigenen, 2005 gestarteten Ausstellungsreihe „Minimalism in Germany“ – einen ersten Versuch der Re-Inszenierung der historischen Präsentation.

„Serielle Formationen“ brachte auf hohem Niveau die aktuellen Tendenzen der Zeit zusammen, sie ist die erste Themenausstellung zu minimalistischen Tendenzen in Deutschland – gerade in der Gegenüberstellung deutscher und internationaler Künstler. Auswahlkriterium für die insgesamt 62 Arbeiten von 48 Künstlern war die „serielle Ordnung“ als visuelles Merkmal der Bilder und Objekte, wobei sich dahinter durchaus verschiedene, zum Teil konträre Konzepte verbergen konnten. Die europäische Zero-Bewegung war vertreten, Aspekte von Nouveau Réalisme, Pop und Op Art, ebenso die amerikanische Minimal und Conceptual Art. Zur Ausstellung erschien ein ambitionierter Katalog mit sechs beigehefteten Originalgrafiken sowie ausführlichen Werkdokumentationen und Künstlerstatements.

„„Serielle Formationen“ verfolgte den informativen Ehrgeiz, die Unterschiede ähnlicher Erscheinungsformen zu klären.“ (Maenz)

Die Ausstellung zeigt Werke der Daimler Art Collection sowie Leihgaben aus deutschen und internationalen Sammlungen.

Ort: Haus Huth, Alte Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin

Die Teilnehmeranzahl ist auf 30 begrenzt und wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Anmeldungen Clubmitgliedern wie immer bevorzugt behandeln werden. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.


anmelden



Montag, 6.11.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Freitag, 10.11.
19.30 Uhr
Preis für Mitglieder: 85,00 €
Preis für Gäste: 95,00 €
23. Founding Night
Galaveranstaltung anlässlich der Gründung des International Club Berlin. Unser Ehrengast des Abends ist S.E., der Botschafter von Kanada Stéphane Dion.
Details

Bereits zum 23. Mal feiern wir den Gründungstag des International Club Berlin mit einem festlichen Galadinner.

Feiern Sie mit uns gemeinsam diesen wunderbaren Anlass in einer exklusiven Runde.

Dresscode: Smoking

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum 6. November schriftlich im Clubsekretariat an.

Der Preis inkludiert das Menü und die begleitenden Getränke.


anmelden



Samstag, 11.11.
Martinsgans-Essen
Genießen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden den Abend bei einem traditionellen Gänseessen!
Details

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich direkt in unserem Restaurant im International Club Berlin an.





Montag, 13.11.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Mittwoch, 15.11.
18.00 Uhr
Besuch und Empfang in der Galerie Nöth in Potsdam
Direkt neben dem Museum Barberini befindet sich die Galerie Nöth, die Ihnen heute „Die 1920er und 1930er Jahre - Fest fürs Leben oder Tanz auf dem Vulkan?“ mit Werken von Nolde, Heckel, Schlichter, Hubbuch, Laserstein, Laurens, Erté und vielen anderen präsentieren wird.
Details

„Die 1920er und 1930er Jahre - Fest fürs Leben oder Tanz auf dem Vulkan?“

Die Galerie zeigt uns Werke aus dem Zeitraum zwischen den zwei Weltkriegen des 20. Jahrhunderts. Sie schlägt somit einen großen Spannungsbogen zwischen dem Lebensgenuss in den Metropolen Berlin - Paris, der bereits in seiner Divergenz im Titel der Ausstellung anklingt.

Schaut man auf das Verhältnis Sieger und Besiegter, die politische Umbrüche oder Anknüpfungspunkte nach dem 1. Weltkrieg, leuchtet unmittelbar ein, warum das eine Land in den Künsten zur Neuen Sachlichkeit fand, während das andere die Art Déco feierte.

Noch vor dem Krieg hatte in Frankreich die Mode die Frau aus dem Korsett befreit. Coco Chanel trug in Paris neben Bubikopf die lose Taille. Werbende Zeichnung, Karikatur, Fotografie, Film und Massenmedien erzeugten eine Öffentlichkeit, die dazu taugte das Leben in den Metropolen zu beschleunigen. Varieté, Revue, Tanz und Theater zogen das Vergnügen auf ihre Seite, spitzten es frivol zu.

Als wichtiger Einfluss auf beide Länder und ihre Künstler ist die fortgesetzte Faszination für das Fremde, kolonialisiert, idealisiert und adaptiert, zu nennen, die sich in den gezeichneten Entwürfen für Kostüme von Romain de Tirtoff gen. Erté, George Barbier, Natalija Gontscharowa in Bildthemen von Otto Dill und Erich Heckel sowie Portraits von Emil Nolde niederschlug.

Dr. Nöth Galerie zeigt neben Arbeiten der Vorgenannten und anderen in der Ausstellung Werke von Lotte Laserstein, die mit ihrem Gemälde „Abend über Potsdam„ Geschichte schrieb. Ihre Zeichnungen und Portraits werden wieder entdeckt und vom Kunstmarkt neu bewertet, so z.B. „Frau mit roter Baskenmütze“ (1931).

Freuen Sie sich auf ein geselliges Zusammenkommen, dass Ihnen neben dem Genuss der Kunstwerke ebenfalls ein Glas Sekt sowie Fingerfood bescheren wird!

Ort: Galerie NÖTH, Humboldtstraße 4, 14467 Potsdam

Die Teilnehmeranzahl ist auf 25 begrenzt und wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir die Anmeldungen Clubmitgliedern wie immer bevorzugt behandeln werden. Bitte melden Sie sich schriftlich im Clubsekretariat an.


anmelden



Donnerstag, 16.11.
16.00 - 18.00 Uhr
ICB Buchclub
Monatlicher Austausch für alle literaturinteressierten Mitglieder.



Freitag, 17.11.
18.00 Uhr
Open Bar
Unsere Verabredung am dritten Freitag im Monat auf den einen oder anderen feinen Drink in unserer Officers‘ Bar.
Details

In der Wintersaison (von Oktober bis April) hat unsere legendäre Bar wieder für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf das zahlreiche Erscheinen vieler Mitglieder und deren Gäste.

Ort: International Club Berlin




Freitag, 17.11.
19.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 45,00 €
Preis für Gäste: 45,00 €
Saisonabschlussfeier
Festlich, fröhliches Zusammenkommen aller Clubmitglieder zum Ende der Saison mit Ehrung unserer Tennis- sowie Golf-Clubmeister. Natürlich auch mit Musik!
Details

Ein stimmungsvoller, lockerer Abend für alle Clubmitglieder zum Ende derSaison.

Traditionell feiern wir alle gemeinsam unseren Tennis- und Golf-Saisonabschluss! Die Siegerehrung unserer Tennis- und Golf-Clubmeister ist neben dem geselligen Beisammensein und ausgelassenem Tanz zu heißen DJ-Rhythmen einer der Programmpunkte.

Willkommen sind alle Clubmitglieder und Ihre Gäste – nicht nur die aktiven Sportler.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich verbindlich im Clubsekretariat an.


anmelden



Samstag, 18.11.
19.00 - 21.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 20,00 €
Tie Break Turnier für Erwachsene
Ein spannendes Tennis-Turnier in Ihrem ICB!
Details

Geplant ist ein Doppel-Turnier für Erwachsene. Den Spielmodus passen unsere Trainer an die jeweiligen Anmeldungen an, so dass jeder Teilnehmer ausreichend zum Spielen kommt. Die Startgebühr beträgt 20,00 € und beinhaltet die Hallengebühr, Trainerbetreuung sowie Getränke.

Mindestteilnehmerzahl ist 8, max. 12.

Ort: International Club Berlin

Anmeldungen bitte verbindlich direkt an info@gl-tennis-coaching.com.





Montag, 20.11.
18.30 Uhr
abgesagt
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club. Entfällt heute wegen unserer Mitgliederversammlung.


Montag, 20.11.
19.00 Uhr
Mitgliederversammlung
Alle Mitglieder des International Club Berlin e.V. sind herzlich eingeladen, an der diesjährigen Mitgliederversammlung teilzunehmen.
Details

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung!

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich im Clubsekretariat an.


anmelden



Dienstag, 21.11.
18.00 Uhr
Ladies Only
„Ladies Only“, unsere Veranstaltungsrunde nur für weibliche ICB Mitglieder und ihre Gäste, bietet Gelegenheit zum Kennenlernen und bereichernden Gedankenaustausch. Wir bitten um eine kurze Teilnahmebestätigung.
Details

Allmonatlich treffen sich die „Ladies“ zum Smalltalk in ungezwungener Atmosphäre in der Officers‘ Bar.

Ein lockeres Beisammensein in behaglicher Atmosphäre. Vorträge bemerkenswerter Frauen. Inspirierende Gespräche.

Nutzen Sie diese lockere Runde bei Getränken und kleinen Snacks für anregende Diskussionen und neue Bekanntschaften. Während der „Ladies Only“-Night erhält jeweils eine Dame die Gelegenheit, in einem kurzen Vortrag über interessante Begebenheiten beruflicher oder privater Natur zu berichten. Hiermit schaffen wir einen schönen Rahmen für weitere, charmante Gespräche.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Ort: International Club Berlin


anmelden



Freitag, 24.11.
19.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 24,00 €
ICB Jour Fixe
Clubabend bei einem gemütlichen Essen.
Details

Initiiert durch unser langjähriges Mitglied Klaus Meyer wurde die alte Tradition eines regelmäßigen Treffens wieder aufgegriffen. Am letzten Freitag im Monat gibt es die Gelegenheit, bei einem geselligen Essen zusammenzukommen, sich mit regionalen Köstlichkeiten aus der Küche von unserem Restaurant Lutter & Wegner verwöhnen zu lassen und einen schönen Abend im Club zu verbringen. Kleine Vorträge zu unterschiedlichen Themen sorgen dabei für viel Gesprächsstoff.

Ab 19.00 Uhr können Sie sich bei einem kleinen Empfang austauschen, das Essen beginnt um 19.30 Uhr.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, sich der bestehenden Runde anzuschließen.

Ort: International Club Berlin

Bitte melden Sie sich bis zum vorhergehenden Dienstag verbindlich im Clubsekretariat an.

Mitglieder 24,00 €
(3-Gang Menü inkl. Aperitif)


anmelden



Samstag, 25.11.
11.00 - 18.00 Uhr
Preis für Mitglieder: 5,00 €
Preis für Gäste: 7,00 €
Weihnachtsmarkt
Der International Club Berlin lädt zu seinem traditionellen Weihnachtsmarkt ein.
Details

Unser traditioneller Weihnachtsmarkt ist eine wunderbare Gelegenheit, mit Freunden und Bekannten einen behaglichen, vorweihnachtlichen Tag im Club zu verbringen und schon erste Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Auch dieses Jahr heißen wir wieder viele Aussteller willkommen, die im festlichen Ambiente unseres Clubs ein abwechslungsreiches Angebot an Geschenkideen bieten.

Zusätzlich dürfen Sie mit vorweihnachtlichen Köstlichkeiten und einer großen Tombola rechnen. Alle Kinder sind wie jedes Jahr herzlich zum gemeinsamen Plätzchenbacken eingeladen.

Der Erlös aus Eintrittsgeldern, Standgebühren und der Tombola wird wiederum einer karitativen Einrichtung gespendet.

Ort: International Club Berlin

Mitglieder 5,00 €
Gäste 7,00 €
Kinder unter 14 Jahren frei





Montag, 27.11.
18.30 Uhr
Bridge
Einmal in der Woche treffen sich unsere Bridge-Spieler zu einem geselligen Abend im Club.



Impressum | Suche | Login | powered by editus® 4.1.1 | letzte Änderungen: 19.10.2017

Founding Night
Freitag,
10. November
19.30 Uhr


Tennis Online-Buchungssystem